Zur Ruhe kommen, gemeinsam mit anderen praktizieren

Wöchentliche Treffen – Meditation und Dharmastudium

Wir treffen uns jeweils donnerstags um 19 Uhr in den Räumen von Sirona (3. Stock)
in der Schiersteiner Straße 21 (Ecke Niederwaldstraße) in 65197 Wiesbaden.

Das Treffen dauert 2 Stunden und teilt sich auf in Textstudium und Meditation: Wir erforschen den Dharma (Lehre des Buddhismus) und beziehen ihn auf unseren Alltag. Der zweite Teil des Abends gehört der Meditation. Dabei wechselt sich die Betrachtung des Atems ab mit der Praxis der Metta Bhavana, der Entwicklung Liebender Güte. 

Wenn du teilnehmen möchtest, schicke mir bitte eine Mail an upekshalila@wiesbaden-buddhismus.de

Kosten: Als buddhistische Lehrerin nehme ich kein Geld für die Vermittlung von Meditation. Geben ist im Buddhismus eine positive Geisteshaltung, deshalb sind Spenden für die Raummiete willkommen.

Vielleicht bis bald!                 Upekshalila  Ulla Reiss

 

1.9.2022   8.9.2022   15.9.2022   22.9.2022   29.9.2022
6.10.2022 (freies Thema)   13.10.2022 (freies Thema)   20.10.2022   27.10.2022               von 19 – 21 Uhr

Aktuell beschäftigen wir uns mit
Ritual und Hingabe: Verehrung im Buddhismus

Wir lesen und reflektieren das gleichnamige Buch von Sangharakshita.

Zusammenfassung des Verlags:

Aufhören Böses zu tun,
lernen Gutes zu tun,
das Herz läutern.

Dieses Grundprinzip des Buddhismus ist zwar einfach zu verstehen, aber schwierig in die Praxis umzusetzen. Ein klares Verständnis der Lehre reicht nicht aus. Sie muss uns tief in unserem Erleben berühren, um einen echten Einfluss auf unser Leben zu haben. Irgendwie müssen wir Wege finden, die Kluft zwischen Wissen und Sein zu überbrücken.

Viele Menschen im Westen erleben die Übung von Verehrung und Hingabe als sehr konfrontativ und ignorieren diesen Teil der buddhistischen Praxis gerne. Sangharakshita lenkt uns gekonnt durch Schwierigkeiten hindurch, die uns dabei begegnen können. Er zeigt auf, welche wesentliche Rolle Rituale und Ehrerbietung im spirituellen Leben spielen, da sie die Sprache des Herzens sprechen. Er leitet uns durch die Siebenfältige Puja, eine poetische Abfolge von spirituellen Stimmungen, und vermittelt uns ein Gefühl für die Tiefe spiritueller Praxis, die sich durch Rezitation, Opfergaben und Mantras offenbart.

Wissen allein bringt uns nicht weit auf dem spirituellen Weg. Dieses Buch verweist auf die Kraft hingabevoller Übung, um uns darin zu unterstützen, uns mit ganzem Herzen der spirituellen Entwicklung zu verschreiben.

 

Weitere Veranstaltungen

3– 5. März 2023 Retreat im Landhaus Arnoth in Kleinichen, Hunsrück.
Noch wenige Plätze verfügbar. Anmeldung per Mail an upekshalila@wiesbaden-buddhismus.de